Chronik des kath. Jugendferienwerk

Beitragsseiten

 

1992

25 Jahre Kath. Jugendferienwerk - Wilhelm Feldewert verstirbt, Paul Wiek tritt als Vorsitzender zurück.

1993

Es wird ein neuer Leitungskreis gebildet. Ehrenamtliche Mitglieder:

  • Werner Sültrop (Leitung)
  • Vikar Thomas Siepe
  • Frau Bergmann
  • Resel Strugholz
  • Mathilde Sprink
  • Werner Sültrop
  • Fritz Lier
  • Theo Auster
  • Rolf Kirstein
  • Josef Wrede

2000

Letzte Ferienfreizeit im Haus Lobnig/Raggal

2001

Noch drei Freizeiten im Schattrainhof/Thüringen

2005

30 Jahre Anmietung des Schattrainhofs in Thüringen

2006

Ein weiterer Pachtvertrag über 15 Jahre für die Anmietung des Schattrainhof/Thüringen mit der Agrargemeinschaft Thüringen wird durch den Kirchenvorstand unterzeichnet.

In eigener Sache

Ein Regenbogen.

Bitte bleibt - gerade in diesen schwierigen Zeiten - dem Kath. Jugendferienwerk St. Laurentius Erwitte weiterhin treu und verbunden, so dass auch in den nächsten Jahren viele Kinder und Jugendliche unbeschwerte Abenteuer in den Bergen erleben können.

 

Die Freizeiten

In den NRW-Sommerferien bieten wir 3 Ferienfreizeiten für 26 Jungen und Mädchen im Schattrainhof an.

Der Schattrainhof

Als Ferienquartier dient uns der Schattrainhof, ein ehemaliger Bergbauernhof im österreichischen Thüringen/Vorarlberg.

Gruppen und Familien

Außerhalb der NRW-Sommerferien können Familien und Gruppen den Schattrainhof nutzen.

© Kath. Jugendferienwerk St. Laurentius Erwitte 2020